Young Adult

Rezension „Wie die Stille unter Wasser“

Zuletzt habe ich „Wie die Stille unter Wasser“ von Brittainy C. Cherry gelesen. Das Buch gehört zu einer Reihe, bei der jedes Buch eine abgeschlossene Handlung hat und andere Protagonisten besitzt. Erschienen ist das Buch als Softcover aus dem LYX Verlag. Die Geschichte wird in etwa 390 Seiten erzählt und das aus der Perspektive von Maggie und Brooks.

Es geht um Maggie und Brooks. Die beiden kennen sich seit der Kindheit und scheinen für einander bestimmt zu sein. Bis zu dem Tag, an dem es passiert. Maggie wiederfährt Schlimmes und ist von dort an stumm und geht nicht mehr aus dem Haus. Doch Brooks gibt sie nicht auf. Im Gegenteil er verspricht ihr, mit ihr irgendwann die Welt zu entdecken. Ob Maggie ihre Stimme wiederfindet, die Liebe der Beiden die schweren Zeiten überstehen und ob sie ihr Versprechen halten können- das müsst ihr selbst lesen.

Ich habe das Buch verschlungen. Brittainy C. Cherry schreibt packend, bewegend und erzählt auf eine traurige, grausame, wunderschön perfekte Art. Die Charaktere habe ich sofort ins Herz geschlossen. Die Gefühle und Worte zwischen Maggie und Brooks waren berührend. Doch es war nicht nur die Liebe zwischen den beiden. Das Buch erzählt so viel mehr. Von Schicksalsschlägen und dem Nicht- Aufgeben. Von Familie und Freundschaft. Von Hoffnung. Von Träumen. Von Liebe und Hass. Verzweiflung und Sehnsucht. Dieses Buch habe ich beendet und war sprachlos. Es hat mich von vorne bis hinten gepackt. Ich war begeistert. Dieses Buch hat mich zum Lächeln und zum Weinen gebracht.

Insgesamt bekommt dieses Buch wie erwartet 5/5 Rosen. Eines meiner Jahreshighlights und eine große Leseempfehlung. Viel Freude beim Lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert